ATV Die Reportage

ATV Die Reportage vom 03.05.09

Autotuning - Rennsprit im Blut - Österreichs Autoschrauber im Tuningfieber Ob umgebaute Rennboliden mit bis zu 1400 PS oder komplett vergoldete Motoren, Österreichs Autobastler streben nach automobiler Perfektion. ATV Die Reportage begleitet Männer, die ihre Erfüllung beim Schrauben in der Garage finden. Sie bauen Gefährte, die es nirgendwo zu kaufen gibt und die deshalb die erhöhte Aufmerksamkeit der Polizei auf sich ziehen. Wer den schnellsten Umbau hat, wird bei illegalen Straßenrennen im Wiener Außenstadtbereich entschieden. Bei der nächtlichen Hatz der Roadrunner geht es um Ehre und Anerkennung auf der Straße. Die Hobbypiloten spielen Katz und Maus mit der Polizei, denn die Gesetzeshüter kennen die Szene inzwischen ziemlich gut. Zusammen mit den Sachverständigen der Wiener Landesprüfstelle MA 46 machen sie Jagd auf Freizeitrennfahrer mit Bleifuß und ziehen gewagte Eigenkonstruktionen aus dem Verkehr. Wer mit seinem Wagen tiefer als 11 Zentimeter unterwegs ist, der bekommt in Österreich umgehend sein Kennzeichen abgenommen. Für andere Schrauber, wie Heinz Schenk aus Pachern bei Graz, ist die Straße längst nicht mehr interessant. Nur die Start und Landebahnen von Sportflugplätzen bieten ihm die Möglichkeit, seinen 1500 PS starken Rennboliden am Wochenende auszufahren. In Sachen Beschleunigung ist er der schnellste Mann Österreichs. In nur 9 Sekunden kommt sein Dragster 400 Meter weit. Gebremst wird mit dem Fallschirmen. ATV Die Reportage begleitet den Familienvater auf das Airfieldrace in Krems. Zum Straßenrennen des Jahres tritt er mit seiner neuesten Errungenschaft gegen seine Konkurrenz an: Einem Chevrolet Camaro-Umbau mit selbst aufgebautem Motor, bestückt mit den breitesten Reifen des Landes. Doch nicht nur die Männer, auch die Frauen lieben die automobile Eitelkeit. Vor allem die Veredelung, also das optische Aufmotzen eines ohnehin schnellen Serienfahrzeugs, ist beim weiblichen Geschlecht beliebt. Da trifft es sich gut, wenn Frau Mitglied eines Tuningclubs ist, wie Doris Rauch aus Rohrbach. Sie hat ganz konkrete Vorstellungen, wie ihr Porsche aussehen muss, um beim jährlichen Tuningtreffen der Cult Society groß rauszukommen.
Datum:
03.05.09
Länge:
46 min
Aufrufe:
2